Aktuelles


Beitrag vom 15.06.2017
Unterstützung des Kindergartens in Maedeni

In Maedeni gibt es einen Kindergarten und eine Grundschule, die zentral gelegen und für alle fußläufig erreichbar sind. Elizabeth, die Kindergartenlehrerin, wurde am Montessori-College ausgebildet. Das Geld dafür hat die Gemeinde gespart. Die meisten Utensilien, die die Kinder benutzen, hat die Lehrerin selbst hergestellt. Diese stellen jedoch gerade einmal eine Grundausstattung dar und es ist nicht genug für alle Kinder vorhanden. Zudem fehlt es an Spielzeug (Bälle, Gummitwist etc.) für die Pausen.

Maedeni

Elizabeth unterrichtet die Kinder in zwei Gruppen (vormittags und nachmittags) an fünf Tagen in der Woche. Momentan haben die Gruppen eine Größe von 19 bzw. 17 Kindern zwischen 2,5 und 5 Jahren. Der Kindergarten kostet pro Jahr 43.000 tsh, was umgerechnet knapp 20 € sind. Inbegriffen ist neben den Kindergartenzeiten auch eine Mahlzeit (Maisbrei); Kindergartenuniform, Hefte und Stifte müssen zusätzlich von den Eltern finanziert werden. Die Ferien des Kindergartens sind an die der Grundschule angepasst. Obwohl die Menschen in Maedeni durch die landwirtschaftlichen Erträge keinen Hunger leiden müssen, reichen die Erträge aus dem Verkauf der eigenen Ernte oftmals nicht, um den Kindern den Besuch des Kindergartens zu ermöglichen oder Kindergarten- und Schuluniform, Hefte und Bücher zu kaufen. Dies führt dazu, dass die Kinder eventuell nicht in den Kindergarten gehen oder aber kostenlos daran teilnehmen. Entsprechend fehlt das Geld, um eine bessere Ausstattung anzuschaffen. Da die Kinder im Kindergarten bereits Schreiben, Lesen und Rechnen, geographische Grundlagen sowie religiöse Traditionen lernen, und dies damit Voraussetzung für eine gelingende Grundschulausbildung ist, lag es uns am Herzen, allen Kindern den Besuch des Kindergartens zu ermöglichen und diesen mit genügend Materialien auszustatten. Dank der Spenden die unser Verein akquirieren konnte, wurden Anfang des Jahres u.a. 30 Sitzmatten und -überzüge, Spielsachen und Bücher gekauft werden.

Weitere Informationen und Fotos finden Sie hier.




Beitrag vom 01.11.2016
Start des Schuljahrs

Nach einigen Ups and Downs ist das Mwangaria Institute of Agriculture and Livestock im Sommer mit 42 Schülerinnen und Schülern ins neue Schuljahr gestartet. Dankeschön an alle, die uns unterstützt haben, die Schule wieder zu eröffnen.

Mial2016

Weitere Fotos finden Sie hier.




Beitrag vom 01.11.2016
Update zu PAUL

Beim diesjährigen Besuch konnten wir uns überzeugen, dass PAUL an der Grundschule in Mwangaria täglich zum Einsatz kommt. Die 308 Schülerinnen und Schüler, die von 6 Lehrer/innen in den Klasse 1 bis 6 unterrichtet werden, füllen PAUL 2-3x am Tag auf. Neben den geringeren Kosten, die durch PAUL zu verzeichnen sind (weder muss Feuerholz zum Wasser abkochen gekauft werden noch muss das Wasser der Regierung benutzt werden), berichten die Lehrer/innen, dass es kaum noch Schülerinnen und Schüler gibt, die Magenschmerzen, Durchfall oder Kopfschmerzen haben.

PAUL

Weitere Fotos finden Sie hier.




Beitrag vom 01.11.2016
Übergabe von Brillen

Im Rahmen des letzten Besuchs im Oktober 2016 konnten wir Pastor Lenare und seine Gemeinde erneut mit Brillen ausstatten, die uns im Vorfeld von Spendern zur Verfügung gestellt worden waren. Einige Bewohner in Mwangaria und Umgebung, die nicht gut sehen und sich den Besuch zum Augenarzt nicht leisten können, konnten durch das Aufprobieren der Brillen ihr Sehvermögen verbessern.

Brillen




Beitrag vom 24.12.2015
Schmuck aus Tanzania

Heute möchten wir ein wenig Schmuck anbieten. Es handelt sich dabei um Ohrringe und Halsketten aus Tanzania. Bei Interesse einfach hier klicken und bei Betreff "Schmuck" angeben. Wir kommen dann so schnell wie möglich auf Sie zurück.

Ohrringe

Ohrringe: 4€ pro Paar

Halsketten

Halsketten: 6€ pro Stück




Beitrag vom 11.12.2015
PAUL ist in Tanzania angekommen

PAUL ist in Tanzania angekommen! Ein großer Dank geht an Carina Henrichsmeyer, die ihn für uns bis nach Arusha gebracht hat. Von dort wurde er abgeholt und ist nun auf dem Weg nach Mwangaria. Dankeschön natürlich auch noch einmal an die Spender der Sertürerschule, die PAUL besorgt haben. Weitere Infos folgen bald!

Paul ist da




Beitrag vom 09.09.2015
Einladung zum Gottesdienst

Nach einem sehr informativen Vortrag von Prof. Frechen über den Wasserfilterrucksack PAUL wurde dieser am 25.08.2015 von der Schülerfirma der Sertürnerschule in Schloß Neuhaus an uns übergeben. Wir bringen PAUL so bald wie möglich an seinen Einsatzort in Tanzania und bedanken uns recht herzlich für diese großartige Spende. Asanteni sana!

Zudem findet am 12.09.2015 von 17.00-18.00 Uhr in der Franziskanerkirche Paderborn ein Gottesdienst zur Klimagerechtigkeit statt, in dem u.a. auch auf PAUL und unseren Verein watoto wa jua - Kinder der Sonne e.V. verwiesen wird. Nähere Infos gibt es auf der JUPA-Homepage. Interessierte sind herzlich eingeladen am Gottesdienst teilzunehmen!

Und hier findet ihr weitere Informationen.




Beitrag vom 24.07.2015
PAUL kommt nach Tanzania

PAUL der Wasserrucksack kommt nach Tanzania. Am 25. August 2015 übergibt die Schülerfirma der Sertürnerschule in Paderborn den zur einfachen Wasseraufbereitung entwickelten PAUL (Portable Aqua Unit for Lifesaving) als Spende an unseren Verein. Wir bedanken uns an dieser Stelle sehr herzlich für diese großartige Idee und berichten, sobald PAUL im Einsatz ist.

Und hier findet ihr den Handezettel zur Veranstaltung in Paderborn mit noch mehr Infos zu PAUL.

Wasserrucksack Paul




Beitrag vom 24.11.2014
Entscheidung vertagt

Wie Sie bereits dem Spenderbrief 2014 entnehmen konnten, gibt es derzeit einige Hindernisse für die Farmschule in Mwangaria zu überwinden. Nachdem dort seit einiger Zeit aufgrund eines Streiks kein Unterricht stattfinden konnte, arbeiten alle Beteiligten nun daran, den Schulbetrieb so schnell wie möglich wiederaufzuznehmen.

Dies ist allerdings mit einigen Hürden verbunden, wie zum Beispiel der rechtlichen Absicherung sowie vorbeugender Maßnahmen, damit es nicht wieder zu einem ähnlich unglücklichen Zwischenfall kommt. Zusammen mit einem anderen Förderverein aus Süddeutschland hoffen wir nun, dass die von uns gestellten Anforderungen umgesetzt werden. Der Verein Watoto Wa Jua hat sich dazu entschlossen, zunächst einmal bis Sommer nächsten Jahres die Lage abzuwarten. Nur so kann gewährleistet werden, dass die Spenden weiterhin verantwortungsvoll in die richtigen Hände fließen. Bis dahin unterstützen wir eine Schülerin und übernehmen für sie die Schulgebühren.

Die Entscheidung, wie mit der Schule letztendlich fortgefahren wird, muss also vertagt werden. Wir bitten um Verständnis und informieren Sie an dieser Stelle, sobald es Neuigkeiten gibt.




Beitrag vom 16.11.2014
Trikotversteigerung vom 1.FC Kaiserslautern

Dank der Ice Bucket Challenge und dem 1. FC Kaiserslautern können wir mit einer Spende in Höhe von 500 Euro rechnen. Wir danken Srdjan Lakic für die Versteigerung seines Trikots. Für nähere Infos einfach auf das Bild klicken.

Trikot von Srdjan Lakic




Logo des Vereins

Jetzt spenden!

Watoto wa jua
Kinder der Sonne e.V.

Vielen Dank!!
Logo des Vereins
Logo des Vereins